Stars, Gates & Realities

 
38! / 32! - Die Zahl, die es zu knacken gilt
Sei gegrüßt, Gast Friday, Aug 14, 2020

 Übersicht  |  Suche  |  Forum-FAQ 

 
 11
Am 26.11.2017 um 20:19:59 Uhr
-

Kvasir
Stargate-Wache

Beiträge: 4

 Gravatar

Das Schiff schaut exakt so aus wie es gewesen war. Vielen Dank!!


 
 10
Am 26.11.2017 um 15:35:37 Uhr
-

Atanamo
Administrator

Beiträge: 4297

 Gravatar

Autsch...

Hab das Schiff so gut es ging wiederhergestellt. Die Modulinformationen waren leider bereits gelöscht, daher musste ich mir meinen Teil zusammendenken.
So kam ich aus irgendeinem Grund nicht auf den gleichen Gesamtzustand. Sollte aber denk ich grob passen?


Was nicht passt, wird passend gemacht,
Wo ein Bug ist, werden Fallen aufgestellt,
Und was nicht geht, bekommt Beine...
 
 9
Am 26.11.2017 um 07:10:40 Uhr
-

Kvasir
Stargate-Wache

Beiträge: 4

 Gravatar

Dein Hoffen kann ich leider nicht bestätigen.
Zitat:

Hermiod Prometheus 1 Schiff-Zerstörung beobachtet! 1397.
Unser Schiff "xxx-Prometheus 1" fiel einer gewaltigen Explosion zum Opfer.
Es befand sich so dicht an einem Schwarzen Loch, dass es von dessen Gravitationskräften auseinander gerissen wurde. Zum Zeitpunkt der Zerstörung befand es sich an den Koordinaten.....



 
 8
Am 25.11.2017 um 18:56:17 Uhr
-

Atanamo
Administrator

Beiträge: 4297

 Gravatar

Ahhhh...!

Ja, das kann sehr gut sein. ^^

Habe es soeben behoben. Hoffe, dein Schiff wurde nicht zerstört?


Was nicht passt, wird passend gemacht,
Wo ein Bug ist, werden Fallen aufgestellt,
Und was nicht geht, bekommt Beine...
 
 7
Am 22.11.2017 um 23:10:08 Uhr
Schwarzer Zwerg = Schwarzes Loch?

Kvasir
Stargate-Wache

Beiträge: 4

 Gravatar

Neuer Stern entdeckt 1387.
Wir haben den Stern "Dolmen" entdeckt, es ist ein "Schwarzer Zwerg".

Gefährliche Gravitationssenke! 1388.
Wir befinden uns innerhalb der Gravitationssenke des Schwarzen Loches "Dolmen"!
Aktuell werden wir in das Zentrum dieser Senke gezogen - mit zunehmender Tendenz. Wenn wir dem Gravitationsfeld nicht rechtzeitig entkommen können, wird es das Schiff zerreißen!

Kann es sein, das ausversehen die Schwarzen Zwerge auch die negativen Auswirkungen eines Schwarzen Loches haben?


 
 6
Am 07.11.2017 um 06:17:36 Uhr
-

Conale
Lieutenant

Beiträge: 13

 Gravatar

Aber nur, sofern man das auch selbst mitbekommt. Aber wenn man einen Flug über Nacht oder vor der Arbeit macht und danach die böse Überraschung hat, ist das nicht gerade angenehm.
Indem Fall wäre, je nach Sensorstärke, eine automatische Bremsung möglich ehe es zu solchen Problemen kommt.


 
 5
Am 07.11.2017 um 01:17:27 Uhr
-

Atanamo
Administrator

Beiträge: 4297

 Gravatar

So, Galaxiekarte ist erweitert:

Jetzt tauchen auch hübsche rötliche Gefahrenbereiche an einem Schwarzen Loch auf :-)
Der äußere Bereich ist flächig, wenn er ins Bild passt, der innere ist immer randförmig. Das hat auch einen hübschen optischen Effekt...

Nicht vergessen, den Browser-Cache zu aktualisieren.

@Conale:
Ja, hatte auch darüber nachgedacht, aber es dann wieder verworfen.
Mit Sublicht durchfliegt man sowieso den äußeren "harmlosen" Bereich. Ab da wird man gewarnt. Und selbst wenn man doch versehentlich in den inneren Bereich eintritt, wird man ja nicht sofort eingesaugt. Das Schiff kann durchaus noch leicht wieder entkommen, wenn es nicht zu tief in den Bereich fliegt.


Was nicht passt, wird passend gemacht,
Wo ein Bug ist, werden Fallen aufgestellt,
Und was nicht geht, bekommt Beine...
 
 4
Am 06.11.2017 um 20:37:08 Uhr
-

Conale
Lieutenant

Beiträge: 13

 Gravatar

Müsste sich ein schwarzes Loch nicht auf die Sensoren auswirken und so schon als "Frühwarnsystem" fungieren?
Zu mindestens bei Sublichtflügen wäre es angebracht, auch wenn es dann wahrscheinlich zu spät ist um das Schiff zu retten.


 
 3
Am 06.11.2017 um 18:36:28 Uhr
-

Atanamo
Administrator

Beiträge: 4297

 Gravatar

Hui, hätte nicht gedacht, dass es so schnell ein ganzes Schiff erwischt...

Dass mit der Vorwarnung dürfte gar nicht so einfach sein. Gerade bei den schnellen Hyperantrieben ist man ja ruckzuck wo hin gesprungen. Wenn der Flug da nur wenige Runden dauert, wüsste ich nicht, wie man noch rechtzeitig eine Warnung geben könnte.
Aber ich fände auch, dass es ein wenig den Spaß vermiest ;-)

Ein rotes Feld oder ähnliches um das Loch herum ist gar keine schlechte Idee.
Bekomme ich sicher hin. Es sind allerdings zwei Bereiche: Im äußeren Bereich fällt man aus dem Hyperraum, im inneren wird man zum Loch gezogen.
Würde es eventuell genügen, nur den inneren oder äußeren zu zeigen?
Naja, ich schau mal, ob 2 Bereiche nicht zu viel sind.


Was nicht passt, wird passend gemacht,
Wo ein Bug ist, werden Fallen aufgestellt,
Und was nicht geht, bekommt Beine...
 
 2
Am 06.11.2017 um 14:25:45 Uhr
-

Ronin
Systemlord

Beiträge: 1229

 Gravatar

So,

ich hab jetzt eines dieser Dinger gefunden.


Wollte eines meiner Transportschiffe Materialressourcen zu einem meiner Planis bringen lassen.
Natürlich ist das Schiff in unmittelbarer Nähe eines SW aus dem Hyperraum gesaugt worden und die Sublichtantriebe haben gegen die Schwerkraft keine Chance mehr...


Blöd gelaufen aber ich finde es trotzdem ein interessantes Detail und finde es ok!!!.
(Blöd wäre es ja wenn eine ganze Flotte diese Schicksal ereilt)


Könnte man irgendwie eine Art Vorwarnung einführen?
Evtl. eine Forschung die dann Meldungen gibt wie "Es wurden Schwankungen im Hyperraumantrieb endteckt. Dies könnte auf auf eine Schwerkraftsenke in unmittelbarer Umgebung hindeuten" sobald ein Schiff in die Nähe eines SW kommt(ca. 100.000 Einheiten also 2 Ticks vor Einflug)
Von mir aus könnte diese Forschung auch ein Sensormodul freischalten und nur Schiffe mit diesem Sensormodul ausgestattet können diese Meldung produzieren.


Auch nicht verkehrt wäre dem Bild (in der Galaxiekarte) des schwarzen Loches in den größeren Massstäben ein dezentes rotes Feld, ein riesiges Rufzeichen oder irgendetwas ähnlich auffälliges zu verpassen.
Jetzt sieht man es nicht, auch wenn man es endteckt hat...


So, meinen Mist hab ich abgegeben. Jetzt Entschuldigt mich, ich muss meine Flotten von diesen "leeren Flecken" auf der Galaxiekarte fernhalten...

MfG


Kekse über alles!
Rebus, Thalia, SalSokar, SG-Fan, Gate-User, Syborg und Lord Anubis haben sie gespendet...
 




"Stargate" and all related materials are the property of MGM Television Entertainment.
Please read the site's trademark declaration.