Stars, Gates & Realities

 
Können Goa'uld mit ihren Augen nachts lesen?
Morgendliche Grüße, Gast Friday, Sep 24, 2021

 Übersicht  |  Suche  |  Forum-FAQ 

 
 35
Am 19.12.2018 um 23:06:52 Uhr
-

Atanamo
Administrator

Beiträge: 4321

 Gravatar

Scanner können ja nicht mehrmals pro Basis/Schiff gebaut werden. Es lohnt daher durchaus, selbst veraltete Scangebäude zu bauen, um höhere Scanstärke zu bekommen.

Der Witz ist, dass Scanner auch genau mit den Tarntechs abgestimmt werden müssen.
Im kleinen Baum hab ich es so gemacht, dass ein Scanner nicht die Tarnung der gleichen Techstufe durchbricht. Sondern dass man dazu noch einen zweiten (alten) Scanner benötigt.
Das wird natürlich mit zunehmender Anzahl Tarntechs umso komplizierter ^^

Ich würde die Radartech also erstmal lassen, wie sie ist.
Man könnte aber darüber nachdenken, ob man das Schiffsmodul Spiegelteleskop weghaut und nur das Observatorium lässt. Was hat man denn zuerst - Raumsonde oder Radarmodul?


Was nicht passt, wird passend gemacht,
Wo ein Bug ist, werden Fallen aufgestellt,
Und was nicht geht, bekommt Beine...
 
 34
Am 19.12.2018 um 22:33:17 Uhr
-

Lord Anubis (2008-07-22)
Mitglied (TTH)

Beiträge: 1116

Gelöschter Account
Wenn man das PHC weglässt? wäre das eine akzeptable lösung?


 
 33
Am 19.12.2018 um 22:29:11 Uhr
-

Stargate-Fan
Mitglied (TTH)

Beiträge: 273

 Gravatar

Eine Anpassung wäre wohl noch sinnvoll: zur Zeit kann die Radaranlage bei den Menschen zwar relativ früh erforschen, allerdings hat die Multispektralsensorik lediglich Quantenmechanische Feldtheorie als Zusatz, der sowieso für alles weiter gehende nötig ist. Dadurch wird die Radarstation ad absurdum geführt, da sich sehr schnell die Kuppel freischalten lässt, die nicht 150 sondern 300 Scanstärke hat.

Lösungen:
1) Kuppel nach hinten schieben => benachteiligung der Menschen bzgl Scankraft
2) Radarstation nach vorn => Observatorium leidet, da PHC-Kosten trotzdem nur sehr kurzer Zeitraum, in dem sich das Radar lohnt
3) Radarstation weg => recht großer Sprung Observatorium => Kuppel


 
 32
Am 19.12.2018 um 18:15:12 Uhr
-

Qwerot
Systemlord

Beiträge: 1019

 Avatar

@Yuri: Was ist mit den Unterschieden bei den Forschungsbasen?

Und bezüglich des ganzen Goa'uld pushen momentan: Die letzten 10 Galaxien wurden 5mal von Goa'uld gewonnen. Wie soll das gehen wenn die Goa'uld momentan ja so schwach sind?


Nachtrag (Dec 19, 2018, 18:17:31 CET):
Letzte 20: 9mal Goa'uld gewonnen.



Nachtrag (Dec 19, 2018, 18:34:02 CET):
Mit dem neuen Techtree ist es ja möglich, sich auf Tarnung zu spezaliesieren. Ich finde das eine gute Idee, aber so lange die Replikatoren jegliche Tarnung ignorieren ist selbige ab Tick 500 quasi sinnlos (auf Planeten mit Gate)


 
 31
Am 19.12.2018 um 15:22:52 Uhr
-

Lord Anubis (2008-07-22)
Mitglied (TTH)

Beiträge: 1116

Gelöschter Account
In Absprache mit unserem Prior,
bitte die Baukraft der Goas und der Menschen tauschen.
Grund: Menschen haben die Man-Power, während Goa'uld von Natur aus eine höhere Leistungsfähigkeit haben.
Sprich: Quantität gegen Qualität.
Desweiteren können Menschen durch Ihre höhere Vermehrungsrate diesen Unterschied sehr gut ausgleichen.
Danke für die Aufmerksamkeit.


Nachtrag von Atanamo (Dec 19, 2018, 18:53:04 CET):
Öhhhhm, nein.


 
 30
Am 19.12.2018 um 15:12:53 Uhr
-

Yuri
Chef-TTH

Beiträge: 725

 Gravatar

Die Tech Ebenen der Existenz gibt den Menschen plus 1 Vermehrungsrate und kostet 0 Punkte. Bitte das mit der Vermehrungsrate ändern, die Tech sollte eigntlich nichts freischalten


Schwarzes Loch vs Yuri: 15 - 0
 
 29
Am 19.12.2018 um 12:49:12 Uhr
-

Yuri
Chef-TTH

Beiträge: 725

 Gravatar

Eine kleine Anpassung für die Goas: Den Geb-Hyperantrieb
auf 9500 punkte setzten und als Zusatz den Naquakhalreaktor. Der Antrieb ist so stark wie der erste der Menschen, aber kostet mehr als das 10fache.

Was meint ihr?

Außerdem wäre es möglich die Funktion von der Tech Tree entwicklung, das neben der benötigen Tech, mit dem dorthin springen kann, zu übernehmen? Wäre sehr praktisch für den großen Tree.

[edited time='1545225261']


Schwarzes Loch vs Yuri: 15 - 0
 
 28
Am 18.12.2018 um 18:51:22 Uhr
-

Lord Anubis (2008-07-22)
Mitglied (TTH)

Beiträge: 1116

Gelöschter Account
der goa kann am anfang 3-5basen betreiben bis es zu personellen engpässen kommt. desweiteren dauert es bis der goa das analysezentrum hat auch eine weile und bis dahin hat er lediglich seinen tempel. forschungskraft 35. das der mensch mehr personal benötigt ist kein problem da er eine 3mal so hohe vermehrung ohne probleme erreichen kann.
am anfang kann der goa vllt tatsächlich etwas davon ziehen, was der mensch durch die höhere siedel-geschwindigkeit ohne probleme kompensieren kann. desweiteren ist in der summe der forschungsbedarf des goas weit höher als der des menschen.


 
 27
Am 18.12.2018 um 18:45:34 Uhr
-

Qwerot
Systemlord

Beiträge: 1019

 Avatar

Goa'uld benötigen 14.300 Forschungskraft um folgende Basen bauen zu können:
Geheimlabor mit Analysezentren Stufe 3(15 Siedler): 277 Forschungskraft
Geheimlabor mit Analysezentren Stufe 4(19 Siedler): 416 Forschungskraft

Menschen benötigen 156.850 Forschungskraft um folgende Basen bauen zu können:
Menschen SB Stufe 3 (29Siedler): 195 Forschungskraft
Menschen GS mit TBS Stufe 3 (43Siedler): 355 Forschungskraft

Das ist bei ähnlicher Forschungskraft ein extremer unterschied an benötigter Forschungskraft. Zumal E3 eher als reine Forschungseben genutzt werden kann, da hier nicht alle Ressourcen abgebaut werden können. Auch benötigen die Menschen ca. doppelt so viele Siedler.


 
 26
Am 18.12.2018 um 18:24:48 Uhr
-

Hades
Mitglied (TTH)

Beiträge: 88

 Avatar

Beim TB würde ich die Kostenänderung vorziehen da grade am Anfang auch Platz durchaus berücksichtigt werden muss


Techniker 1: Das Schiff landet auf dem Atlantik.
Techniker 2: Wo?
Techniker 1: Dem Ganzen.
Hades: Ahh das neue Shuttle ist da
 




"Stargate" and all related materials are the property of MGM Television Entertainment.
Please read the site's trademark declaration.