Stars, Gates & Realities

 
Ihr wollt mir Gefangene abkaufen?
Morgendliche Grüße, Gast Friday, Jul 30, 2021

 Übersicht  |  Suche  |  Forum-FAQ 

 
 57
Am 29.04.2012 um 14:39:13 Uhr
-

Colonel
Major

Beiträge: 105

 Gravatar

wäre auch für die umbenennung zumindest beim schiffsmodul, denn hat schonmal jemand von euch ein teleskop in einer Daedalus, einem raumdock, oder ner prometheus gesehen ;) ich finde das passt nicht! ich denke der vorschlag von Ronin klingt eigentlich ganz gut weil optisch ist immer noch nicht so technisch ;)


Das was richtig ist, gerecht und wahr, kann trotzdem siegen.
 
 56
Am 25.04.2012 um 10:32:16 Uhr
-

Ronin
Systemlord

Beiträge: 1230

 Gravatar

Vorschlag:


Umbennenung des Spiegelteleskop in Optische (Spektral-)Sensoren

Spiegelteleskopt ist mMn zu spezifisch...


Kekse über alles!
Rebus, Thalia, SalSokar, SG-Fan, Gate-User, Syborg und Lord Anubis haben sie gespendet...
 
 55
Am 14.10.2011 um 23:17:19 Uhr
-

ReplicaThor
Systemlord

Beiträge: 1450

 Gravatar

Ein "anderes Problem":

Menthu-Schildgenerator-Forschungstext:
Zitat:

Wenn wir mehrere gegeneinander gerichtete Sphärenschilde erzeugen, die sich überlappen und unterschiedliche Energiefrequenzen absorbieren, dann können wir damit einen Schild erzeugen, der verschiedensten Waffenmodifikationen standhält. Durch die erhöhte Dichte des Schilds ließen sich auch Energiereichere Waffen abfangen.


Sollte das nicht klein geschrieben sein?


 
 54
Am 09.08.2011 um 13:35:15 Uhr
-

Bluewarrior (2010-03-11)
Systemlord

Beiträge: 1275

Gelöschter Account
Grob gerechnet müsste man für größeren Spielspaß einfach mehr Planeten im eigenen System haben und zusätliche KIs die eventuell die Start-Adressen halten.

Ich weiß ich nerv langsam mit meiner KI sache, aber die könnten vielerlei Dinge positiv verändern wenn man sie richtig benutzt.

Beispielsweise könnte man eine KI Mensch dazu verwenden dass jeder Goa irgendwie an Gefangene kommt ohne gleich einen Spieler Menschen auslöschen zu müssen.

Beispielsweise könnte man eine KI Goa dazu verwenden dass jeder Mensch zu einem gewissen Maße dominiert wird,
die KI verlangt also beispielsweise regelmäßig Naquadah und beschützt dafür diese Welt vor anderen Spielern.


Wie auch immer,... es gehört zur Zeit eigentlich eher mehr Leben ins Spiel und bessere Chancen zu "überleben".


 
 53
Am 09.08.2011 um 01:23:11 Uhr
-

Orlin
Mitglied (TTH)

Beiträge: 1278

 Gravatar

das wäre ja überhaupt kein Problem, dann hätte man wenigstens was zu erobern, worum man sich streiten könnte und könnte sich gegenseitig vermöbeln. aber ich kenne im moment KEINEN einzigen fremden Planeten und hab heute fast freudentänze aufgeführt, als ich nen unbesiedelten Stufe 5 Plani gefunden habe :-) jetzt bebau ich den und bis das fertig ist, hab ich hoffentlich noch nen spieler gefunden :-)


----___----___----
-------\\_//-------
--------\_/--------
'=_Che-V-roN_='
----___----___---

CheVroN I online, gewaltig^^
 
 52
Am 08.08.2011 um 23:40:47 Uhr
-

Atanamo
Administrator

Beiträge: 4319

 Gravatar

*seufz*
Hättet ihr dazu nicht einen eigenen Thread aufmachen können?

Also Anhebung der Forschungskraft ist ganz schlecht. Da wird erstmal nichts dran geändert, denn das hat mitunter die größten Auswirkungen und muss daher sehr sehr sehr gut überlegt sein.
Btw: Zwar ist das Forschungsgebäude der Goa'uld wesentlich stärker, allerdings erforschen diese es erst etwas später und müssen damit bis zum Ende auskommen, denn ein verbessertes Gebäude wie bei den Menschen die KI-Anlage gibt es nicht.

Über automatischen Adress-Zuwachs können wir dagegen reden.
Auch über mehr Start-Adressen. Allerdings wird das nicht viel daran ändern, dass man sich gegenseitig auf die Füße tritt: Es gibt nunmal nur eine stark begrenzte Anzahl an Stargates (etwas weniger als die Anzahl der Sterne) und die Mehrheit davon steht meist auf Heimatplaneten.
Rechnet es euch also mal aus, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, eine Adresse zu bekommen, die noch jemand anderes kennt...


Was nicht passt, wird passend gemacht,
Wo ein Bug ist, werden Fallen aufgestellt,
Und was nicht geht, bekommt Beine...
 
 51
Am 05.08.2011 um 23:30:11 Uhr
-

Bluewarrior (2010-03-11)
Systemlord

Beiträge: 1275

Gelöschter Account
Nicht einig,

Automatischer Adressenzuwachs gab es schon und führte oft zum problem dass man das pech hatte immer nur prime addis zu erhalten *glückssache (nicht befürwortbar)*

erhöhte Forschungskraft der Labore ebenfalls dagegen, weil deren einziges problem meiner meinung nach nur die 5 siedler als mind. betreibungs team sind.

erhöhung der raketenantriebe,.. ebenfalls dagegen, da sie die schwächsten antriebe sein sollen und eigentlich nur dafür gut sind später die fix stationierten monde zu besiedeln
(Atanamo hat vor jeder Primewelt Monde zu geben)


Das Problem wird relativ einfacher zu lösen sein;

- Menschen kommen früher zur Atlas und der 1. Hyperantrieb ist gleich nach der Atlas frei forschbar
- Labore benötigen weniger Personal und Rohstoffe (da nur 1/3 der Analysezentren an Forschungskraft vorhanden ist)
- Goa uld Forschungskraft wird am Anfang etwas gemildert in dem man Analysezentrum, Tempelstadt und Kristall-Datenbank etwas weiter hinten hinsetzt.


Die Verbesserungen sollten die "Rassen" spezialisieren, nicht das Spiel!


 
 50
Am 05.08.2011 um 22:07:01 Uhr
-

Orlin
Mitglied (TTH)

Beiträge: 1278

 Gravatar

ja. das problem der 150-200 Ticks bis ins nächste System hatte ich auch, und ich hab noch nicht mal nen Plani gefunden -.-

also sind wir uns im Grunde einig:

Zur verringerung der Non-action-phase könnte man

- Forschungslabor auch in gr2-basen baubar und erhöhung der FP von 10 auf 15 (immerhin +50%)

- Automatische Adressenfindung mit Start- und Stop-Forschung oder erhöhung der Startadressen

- Anhebung des Wirkungsgrades/der Leistung vom Raketenantrieb

umsetzen.


----___----___----
-------\\_//-------
--------\_/--------
'=_Che-V-roN_='
----___----___---

CheVroN I online, gewaltig^^
 
 49
Am 05.08.2011 um 19:54:23 Uhr
-

Chriss-Cross
Grafiker (TTH)

Beiträge: 643

 Gravatar

Jop, diese lange none-action-Phase hab ich als Mensch nun das zweite mal beobachtet...

Es wird bestimmt auch daran liegen das man keine Schiffe mehr hat die zu anfang die Umgebung erkunden und neue Gateadressen aufschlüsseln so dass man weiter kolonisieren könnte. Ich hockte jetzt auch über 150 Runden in meinen Shuttels und habe 4 Generationen erlebt bis ich heute endlich mit Raketenantrieb im Nachbarsystem ein Planet mit Gate gefunden habe. Hinzu kommt die Wartezeit für die Freischaltung der für die Shuttels erforderlichen Technologien xP Auch meine Ressourcenberge nehmen mir schon die schöne Aussicht aus meiner Residenz.

Vorschlagen würde ich, dass die Menschen 5 Startadressen kennen, da die Goas als Ausgleich ihre frühen Raumschiffe haben. So würden die Hum ihrer Berufung als siedelnde Siedler besser nach kommen, und so auch mal eher bei den Goas bei Begegnung ein bissel für Freude sorgen.

Nen einfaches Forschungslabor für Basen ab Gr. 2 kann ich auch nur befürworten, wo doch selbst in der Serie nur ein kleiner Außenposten für eine Forschungseinrichtung ausreichte. Seien es auch nur 3 Zelt gewesen.


----___-----___----
--------\\_//--------
---------\_/---------
----___-----___----

CheVroN VIII online, Sprung!
 
 48
Am 05.08.2011 um 15:31:04 Uhr
-

Comander38
Mitglied (TTH)

Beiträge: 978

 Gravatar

Orlin mir gehts genauso wie dir^^ bin auch grad dabei meinen bunker mit forschungsgebäuden vollzuhauen =)
Eine Erhöhung von 10 auf 20 oder 30 fände ich auch sehr sinnvoll :-p


Ehre sei den Ori, denn die Ori sind die einzige Macht im Universum.Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht
 




"Stargate" and all related materials are the property of MGM Television Entertainment.
Please read the site's trademark declaration.