Stars, Gates & Realities

 
Was soll das heißen, es gab eine Wraith-Invasion?

News-Archiv

Anzeigen:
<< Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 Weiter >>
 
255 :: Aktive Basis-Verteidigung uvm. 25.02.2013, 02:05 Uhr
Ab jetzt könnte man sagen: "Die Basen werden sauer."

Denn soeben wurde die sogenannte "Aktive Basis-Verteidigung" ins Spiel integriert. Damit ist es erstmals möglich, dass eine Basis aktiv ein Feindschiff angreift und nicht nur passiv auf Angriffe reagiert.
Der Clou: Basen feuern stets zuerst. Schiffe reagieren immer erst danach. Die Angriffsphase der Basen liegt außerdem vor der von Schiffen.

Automatische Raumabwehr
In der Basis-Ansicht kann dazu im Reiter "Zentrale" neuerdings ein automatischer Vorgang aktiviert werden, genannt "Planetaren Orbit bewachen". Dadurch wird ein Basisbefehl "Automatische Raumabwehr" erstellt, durch welchen die Basis im Tick automatisch orbitale Schiffe angreift.
Welches Feindschiff dabei ausgewählt wird, entscheidet sich durch dessen Gefahrenstufe gegenüber der Basis (Feuerkraft) und wie schnell es beschädigt werden kann (Schilde).
Wichtig: Feindschiffe, die deaktiviert sind, werden nicht angegriffen. Der Beschuss wird also spätestens beim Hüllenbruch eines Schiffs eingestellt.

Vernichtung per Raumabwehr
Um ein Schiff explizit aus dem Orbit zu pusten, gibt es hingegen nun den Truppen-Missionsbefehl "Vernichtung per Raumabwehr". Mit diesem lässt sich genau bestimmen, welches Schiff von der Basis-Raumabwehr angegriffen werden soll.

Achtung
Beide neuen Befehle werden zur gleichen Phase im Runden-Tick ausgeführt. Je nachdem, in welcher Reihenfolge sie erstellt wurden, wird der jeweils andere also ggf. nicht ausgeführt, falls die Feuerkraft der Basis aufgebraucht wird.
Die Reihenfolge kann in der Missionen-Verwaltung eingesehen werden.
Um den Befehl "Automatische Raumabwehr" aufzulisten, müssen bei der Filterung "Taktische Befehle" UND "Objektbefehle" aktiviert sein.

Schiff-Deaktivierung in Konstruktionsgruppen
Die Schiff-Optionen wurden unter "Betreibung" so erweitert, dass nun die Hauptsysteme aller Schiffe einer Konstruktionsgruppe auf einmal aktiviert oder deaktiviert werden können (Ähnlich wie bei einzelnen Modulen).

Neue Reihenfolge der Modulbeschädigung
Bisher waren Hyperantriebe am höchsten prioritisiert, wenn Schaden auf Module eines Schiffes verteilt wurde. Schilde hatten nur die zweithöchste Priorität.
Diese Reihenfolge wurde genau umgedreht. Das heißt, Schildmodule bekommen nun am meisten Schaden ab.

Euer SGR-Team
254 :: Umschaltbarer Forschungsbaum 15.02.2013, 01:38 Uhr
Es wurde in den letzten Tagen häufig gewünscht und es war eigentlich schnell gemacht:
In der Forschungen-Verwaltung kann nun der komplette Technologie-Baum angezeigt werden.
Einfach mit dem Button rechts im Fenster zwischen den beiden Modi umschalten.

Dadurch ist es auch möglich, weit in der Zukunft liegende Techs zu prioritisieren. Aber Achtung, die Prio wird ggf. nicht mehr angezeigt, wenn auf "Bekannter Baum" umgeschaltet wird.

Browser-Cache aktualisieren!

Euer SGR-Team
253 :: Berater, veränderte Heimatbasen, uvm. 04.02.2013, 02:08 Uhr
Wie vielleicht schon einigen aufgefallen ist, sind in den letzten Tagen ein paar Neuerungen online gegangen.
  • Persönlicher Berater:
    Neben der Willkommensmeldung bekommt man nun auch eine Botschaft von seinem "Berater".
    Es ist außerdem geplant, dass im Spielverlauf weitere Botschaften vom Berater eingehen. Dabei beruft er sich auf aktuelle Ereignisse oder erfüllte Bedingungen und Ratschläge.

    Insgesamt soll damit der Spieleinstieg erheblich erleichtert werden (Und ja, man wird den Berater ausschalten können).

    Bitte schaut mal ins Forum unter: Ratschläge vom Berater

  • Standard-Bebauung für Heimatbasis:
    Die Heimatbasis ist nun von Spielbeginn an mit ein paar wichtigen Gebäuden ausgestattet. Besonders hervorzuheben ist der Antiker Energieschild.
    Auch hier gilt: Die Gebäude sind so gewählt, dass ein Anfänger zurecht kommt. Wer es besser meint zu wissen, kann sie ja wieder abreißen.

  • Mehr Bauplätze in Heimatbasis:
    Die Basis hat nun insgesamt 4 Bauplätze mehr.
    Das ist eine Übergangslösung bis die Defensiv-Bauplätze umgesetzt werden. Gewöhnt euch also nicht zu sehr daran.

  • Heimatbasis nicht mehr eroberbar:
    Eine Heimatbasis kann durch kein fremdes Volk mehr in Besitz genommen werden, sondern nur noch zerstört werden. Eine erfolgreiche Invasion durch das Stargate zerstört die Basis. Invasionen von außen sind nicht möglich.
    Replikatoren werden Planeten mit Heimatbasen in Ruhe lassen.

  • Stargate in Heimatbasis:
    Das Stargate der Heimatwelt steht nun von Beginn an in der Basis statt vergraben zu sein. Der Basis-Schild schützt es hinreichend vor fremden Blicken (Siehe Beraternachricht).

  • Höhere Rohstoffvorkommen:
    Die Rohstoffvorkommen des Heimatplaneten sind vervielfältigt worden, um der Heimatbasis über längere Zeit eine Allzweck-Rolle zukommen lassen zu können.

  • Orbitale Zielsensoren:
    Die Treffsicherheit von Basen gegen Schiffe mit Orbitalwaffen wurde etwas gesteigert.
    Eine Basis kann aber eine noch viel höhere Treffsicherheit erreichen, wenn sie sogenannte "Orbitale Zielsensoren" besitzt.
    Dafür muss die Basis lediglich eine Scanstärke von mindestens 100 Punkten besitzen.

    Der Status der "Orbitalen Zielsensoren" ist im Eigenschaften-Reiter unter "Tarnung & Sensoren" aufgeführt.

  • Teilausfall der Wendigkeit:
    Bisher hatte ein Schiff entweder die volle oder gar keine Wendigkeit, falls der Antrieb ausgefallen war.
    Nun wird die Wendigkeit exponentiell verringert, je weniger Sublicht-Antriebe in Betrieb sind.

    Das heißt: Ihr müsst alle Antriebsmodulplätze nutzen, wenn ein Schiff die volle Wendigkeit besitzen soll.

    Die Werte zur Wendigkeit werden im Eigenschaften-Reiter unter "Antrieb" angegeben.

  • Weitere Infos in Eigenschaften-Reiter:
    Für Schiffe und Basen wird nun unter "Tarnung & Sensoren" die "Abschirmstärke" angezeigt. Die grobe Erklärung gibt's im Tooltip, folgt aber auch noch als Wiki-Artikel.

    Der Status der "Verteidigung" unterscheidet nun zwischen Einfallmöglichkeiten über Teleporter und zu Fuß.

    Für ein Schiff wird unter "Schiffsart" angezeigt, ob es "Orbitalwaffenfähig" ist. Damit soll klargestellt werden, ob ein Schiff bei einem Angriff auf Truppen mit Abwehrfeuer rechnen muss.

  • Einzelne Kleinigkeiten

Das ist auch noch nicht alles. Beispielsweise ist die aktive Basis-Verteidigung bereits in Arbeit...
Ach ja: Browser-Cache aktualisieren ;-)

Euer SGR-Team
252 :: Sieg im Abiesia-Cluster 30.01.2013, 23:25 Uhr
Wie erwartet hat vorhin ein Menschen-Volk den Abiesia-Cluster gewonnen... ;-)
Die "Replikator", gespielt von Bluewarrior, machten das Ding souverän dicht.

Neue Galaxien werden in den nächsten Tagen geöffnet.

UPDATE - 02.02.2013, 20:20 Uhr:
Zwei neue Galaxien sind geöffnet.
Punktegrenzen können sich noch ändern.

Euer SGR-Team
251 :: Das war 2012 31.12.2012, 18:22 Uhr
Das Jahr begann mit einem Versionsupdate des Forums. Es wurde intern etwas überarbeitet.
Wenig später wurde dann schließlich das letzte geplante Spielmodul integriert: Die Missionen-Verwaltung. Damit hatte man endlich alle Truppen-Missionen auf einen Blick und SGR war komplett.
Hinzu kam eine Überarbeitung der Völkerliste und Speziesliste, welche mit lang überfälligen Sortier- und Filterfunktionen ausgestattet wurden.

Im Februar wurden dann wichtige Features ergänzt: Prioritisierbare Technologien zur nächsten Erforschung sowie der Schiffbefehl "Sammeltransfer" und Truppen-Transfermissionen.

Im März brachen dann die Maschinen auf: Die Replikatoren bekamen ein Eigenleben eigehaucht und machen seitdem die Galaxien unsicher. Was jedoch als sehr simple KI geplant war, sollte später zunehmenden Anpassungen unterworfen werden.

Überhaupt war irgendwie Schluss mit Lustig: Wenig später wurde die Schwindung besitzerloser Waren eingeführt. Lager bekamen endlich einen größeren Wert.

Ende April bekamen die freiwilligen Modellierer, die für SGR unter anderem Schiffsbilder designen, den Ort ihrer Würdigung integriert: Ein 3D-Webviewer zeigt seitdem die ersten Schiffe als 3D-Modell im Browser an.

Dann forderte jedoch langsam das Studium seinen Tribut, sodass eine Durststrecke entstand. Erst im Juli gab es wieder kleine Neuerungen, die das Spiel-Handling betrafen. Wenig später gab es dann Ergänzungen für einige Spielmenüs.
Wichtiger zu nennen sei aber, dass man vom Neubeginn aus endlich einen Einblick in jede laufende Galaxie haben kann.

Die letzten großen Neuerungen kamen im August:
Zuerst wurde ein Einstiegsschutz für Späteinsteiger eingeführt, dann kamen lang überfällige Features, um den massiven Objekt-Handel zu erschweren.

Bevor das Jahr endete, gab es dann noch ein erneutes Rebalancing. Mit Anpassungen von Baukosten und Kampfstärken sollte das Auftreten großer Schiffsflotten verringert werden und Basen besser zu verteidigen sein. Später folgten noch Anpassungen des Raumschiff-Personalbedarfs, welcher derzeit noch im Test ist.

Alles in allem war es ein eher ruhiges Jahr, das bis auf wenige Highlights hauptsächlich den Spielbetrieb testete. Das führte zur Aufdeckung einiger Schwächen, welche im Forum heiß diskutiert wurden. Im kommenden Jahr sollen diese Schwächen in Angriff genommen werden.

Sodenn, wünschen wir allen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2013!
Feiert schön und seid gespannt auf die kommenden Monate :-)

Euer SGR-Team
<< Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 Weiter >>




"Stargate" and all related materials are the property of MGM Television Entertainment.
Please read the site's trademark declaration.